Vrouwe Venus in Amsterdam

Ein sogenannter borrel (ein Apéro zu Ende des Trimesters für Professoren und Studierende) war der ideale Rahmen für unsere theatralische Collage rund um Frau Venus in Amsterdam. Sie fand in einem gediegenen Raum statt, in dem zahlreiche Ölgemälde von Dekanen hingen, und entstand aus einer produktionsorientierten Lehrveranstaltung. Als Schauspieler wirkte eine Gruppe von Studierenden unter der Leitung ihrer Gastprofessorin.

Der Spieltext entstand ausgehend von Nürnberger Fastnachtsspielen von Hans Rosenplüt und Hans Folz. Er wurde den vorwiegend weiblichen Teilnehmern auf den Leib geschrieben. Dazu gehörte der pragmatische Anachronismus, alle Männerrollen durch Frauen zu besetzen und die Frauenrollen durch Männer (dies war in der mittelalterlichen Spielpraxis üblich). Mit viel Enthusiasmus wurden die Geschlechtswechsel umgesetzt und in den Amsterdamer Shops Requisiten gesucht.

Skript: Hildegard Elisabeth Keller

Schauspielerinnen: Absolventinnen der Lehrveranstaltung

Porträt

Prof. Dr. Hildegard Keller ist Autorin, Übersetzerin, Regisseurin und Performerin. Germanistin und Hispanistin.

Zum Porträt

Bloomlight Productions

Filme & Formate für Awards, Jubiläen & Kreativ-Coaching

Zur Website

Maulhelden

Aus dem Vollen schöpfen: Wir kennen uns in Literatur und Küche aus. Auch Literatur ist ein Lebensmittel.

Zur Website