Visionen

Die szenische Lesung zu den Visionen Hildegards von Bingen war eine Auftragsarbeit des Theater Ticino in Wädenswil.

Ihr Ziel war es, die Äbtissin und Visionärin im Dialog mit den kirchlichen und politischen Entscheidungsträgern ihrer Zeit zu zeigen. Sie lebte von 1098 bis 1179 und suchte ihre autoritative Stimme unter den gegebenen, für eine Frau nicht günstigen Bedingungen zu erheben. Visionen waren damals wie heute ein Weg in die öffentliche Relevanz, auch wenn man im 12. Jahrhundert etwas Anderes darunter verstand als heute. Solche Unterschiede wollten wir szenisch verlebendigt vor Augen führen.

Skript, Dramaturgie und Projektionen: Hildegard Elisabeth Keller

Sprecher: Klaus-Henner Russius und Hildegard Elisabeth Keller

Aufführungen (Oktober bis Dezember 1999): Theater Ticino, Wädenswil; Casino-Theater Burgdorf; Stiftung Sunnehus Wildhaus.

Porträt

Prof. Dr. Hildegard Keller ist Autorin, Übersetzerin, Regisseurin und Performerin. Germanistin und Hispanistin.

Zum Porträt

Bloomlight Productions

Filme & Formate für Awards, Jubiläen & Kreativ-Coaching

Zur Website

Maulhelden

Aus dem Vollen schöpfen: Wir kennen uns in Literatur und Küche aus. Auch Literatur ist ein Lebensmittel.

Zur Website