Lizentiate

betreut von Prof. Dr. Hildegard E. Keller

Nina Kägi
Das Martyrium von Felix, Regula und Exuperantius im Legendenbüchlein Martin von Bartensteins
Ruth Wiederkehr
2008. wa ich si da bis bi mir: Das monastische Gebetbuch als steter Begleiter. Eine Untersuchung des Sarner Cod. chart. 208 aus dem 15. Jahrhundert.
Monika Studer
2008. Die Diener der Braut. Engel und Engelswelt im 'Fliessenden Licht der Gottheit' der Mechthild von Magdeburg
Urs Baldinger
2008. O Mensch fleuhe vor jhme vnd thue recht. Zur Warnabsicht des Faustbuches von 1587
Jacqueline Seiler
2008. Diu wârheit sprichet ez selbe. Wahrheit und Metapher in den deutschen Predigten Meister Eckharts
Anja Buckenberger
2007. Der Zürcher Joseph. Edition mit einer Einleitung, sprachlichen Erläuterungen und einem ausführlichen Stellenkommentar.
Manuela Gruber-Goldbaum
2006. Den Hebammen und auch allen anderen frouwen. Fachsprache und Lesersoziologie in Jakob Rufs "Trostbüchle"
Karin Herzog
2005. Geffroy, der (un-)heimliche Protagonist der Melusine von Thüring von Ringoltingen
Christa Haeseli
2005. Gang ûz, nesso! Zum performativen Potential althochdeutscher Zaubersprüche
Eliane Burckhardt
2005. Das religiöse Selbstbild der Eidgenossenschaft in Jakob Rufs Spiel Wilhelm Tell
Richard Fasching
2005. daz ir alle zit etwaz habent in den munt der sele ze legen - Inhalt und Funktion der Briefe Heinrich Seuses im Kontext ihrer Entstehung
Karolina Zegar
2004. Jakob Rufs Ein schön lustig Trostbüchle von den empfengknüssen und geburten der menschen / De conceptu et generatione hominis. Paratext-Funktionen in Rufs Fachprosatexten
Yvonne Herzig Gainsford
2004. DER BLICK AUF DAS LEBEN - DER BLICK AUF DAS ICH. Eine Untersuchung der Autobiographie des Handwerkers Augustin Güntzer
Franziska Herold
2004. Die Repräsentation reformatorischer Ideale in Jakob Rufs Adam und Heva
Andrea Kauer
2004. Auserwähltheit und Dekadenz der Eidgenossenschaft in Jakob Rufs Spiel Vom wol und ubelstannd eÿner loblichen eÿdgenossenschafft.
Stefan Schöbi
2003. Christian Gryphius und das Breslauer Theater
Bernhard Peter Meister
2003. Grobian - eine Stimme erhebt sich. Zur Genealogie und Stimme der Grobian-Figur in Kaspar Scheidts Grobianus / Von groben sitten / vnd unhöflichen geberden (1551)